Background Image

Aktuelle Veranstaltungen

Vortrag und Seminar: Samstag, den 24. April, voraussichtlich 15:00-18:30 Uhr über zoom; Hinweis zur Anmeldung siehe unten

 

Der Bund und die nationale Frage

Seminar und Vortrag von und mit Dr. Lilian Türk

Der Allgemeine Jüdische Arbeiterbund in Litauen, Polen und Russland (kurz “Bund”) war eine der größten Organisationen der jüdischen Arbeiter*innenbewegung in Osteuropa bis Mitte der 1930er Jahre. Im Seminar widmen wir uns den Texten des Bund, in denen Nationalismus und Internationalismus aus partikular jüdischer und international-sozialistischer Perspektive diskutiert werden. Wir lesen Auszüge aus Beiträgen von Vladimir Medem, Viktor Alter, Henryk Erlich, Bernard Goldshteyn und Josef Chmurner zur Nationalitätenpolitik der Sowjetunion, zum Verhältnis zu Religion und zu den jüdischen Gemeinden, zu Zionismus und zum Antisemitismus. Wir werden diskutieren, welche Antworten diese Vertreter des Bund auf Fragen geben könnten, die sich uns nun, in einer Zeit der Rückkehr zum nationalstaatlichen Denken stellen.

Die Judaistin Dr. Lilian Türk führte einen neuen Masterstudiengang "Jüdische Philosophie und Religion” an der Universität Hamburg ein, und war federführend in der Eröffnung der erweiterten Salomo-Birnbaum-Bibliothek anlässlich des 100. Jubiläums der Universität Hamburg. Ihre Forschungen zum jüdischen religiösen Anarchismus in der Zeit 1900 bis 1965 veröffentlichte sie u.a. in: „Epikur und die Religion. Über die religiöse Renaissance des jüdischen Anarchismus“, Berlin: Peter Lang, 2018.

Anmeldung erforderlich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Teilnehmer*innen bekommen dann zeitnah die ZOOM-Einladung und die Texte fürs Seminar per E-Mail zugeschickt.