Background Image

Filmvorführungen

9.2.2020 BLACK HONEY. Über Leben und Schaffen von Avrom Sutzkever. (anlässlich seines 10. Todestages)
Dokumentarfilm von Uri Barbash mit einer Einführung von Arndt Beck

Avrom Sutzkever (1913-2010) ist zweifellos einer der größten Dichter des 20. Jahrhunderts. In den 70 Jahren seines Schaffens hat er mehr als 25 Bände vor allem mit Gedichten, aber auch kürzeren Prosatexten veröffentlicht. Seine Dichtung ist das Amalgam zweier Extreme der Dichtung des 20. Jahrhunderts - selbstbezogene, introspektive, poetische Sprache - wie etwa bei Mandelstam oder Rilke - und politisches, gesellschaftliches Engagement, scharfe Anklage - wie etwa im Werk von Brecht. Ein Werk, das überzeugt, weil es durch die Ereignisse von Sutzkevers eigener Biografie abgedeckt ist. (Sutzkever überlebte das Vilnaer Ghetto und ist danach als Zeuge bei den Nürnbergern Prozessen aufgetreten.)

 

27.10.2019 BEYLE – THE ARTIST AND HER LEGACY
Dokumentarfilm ermöglicht durch das Yiddish Book Center (Wexler Oral History Project)

15.5.2019 SYLVIN RUBINSTEIN. ER TANZTE DAS LEBEN.
Film von Marian Czura und Kuno Kruse

18.2.2018 MENASHE
Spielfilm von Joshua Weinstein mit einer Einführung von Tania Panova

30.4.2017 LIZA RUFT!
Dokumentarfilm von Christian Carlsen und Philipp Jansen mit einer Einführung von Konrad Singer

26.3.2017 DER GOLEM, WIE ER IN DIE WELT KAM
Spielfilm von Paul Wegener mit einer Einführung von Dr. Daniel Kulle

1.12.2013 LANG IST DER WEG
Spielfilm von Herbert B. Fredersdorf und Marek Goldstein

9.6.2013 Boris Sandler: YIDDISH WRITERS' MONOLOGUES / MONOLOGN FUN YIDISHE SHRAYBERS
Filmvorführung im Abaton Kino

1.9.2013 UNDZERE KINDER
Film von Nathan Gross mit Dzigan und Schumacher

22.5.2011 WARUM MUSSTEN SIE GEHEN? Vertreibung polnischer Juden 1968.
Projektion in Anwesenheit der Regisseurin Maria Zmarz-Koczanowicz

10.12.2010 VER KEN REDN, VER KEN ZOGN?
Dokumentarfilm von Dorothea Greve und Annika Hillmann

7.2.2003 SAGE NIE, DU GEHST DEN LETZTEN WEG
Dokumentarfilm von Sabine Friedrichs

3.8.1998 THE ILLEGALS
Film von Meyer Levin, vorgestellt von Murray Greenfield

8.3.1998 VU IZ MAYN HEYM ?
Film von Nisel Brodichansky, dt. Erstaufführung