Background Image

Aktuelle Veranstaltungen

Sonntag, den 19. September 2021 um 20 Uhr, Jüdisches Kulturhaus Flora-Neumann-Str. 1

Meshuge aus Heimweh – Amerika-Rückwanderer in der Anstalt Friedrichsberg

aus dem Theaterstück "Wahnsinn aus Heimweh" (Medizinhistorisches Museum, 2018)

Performative Lesung mit: Benjamin-Lew Klon

Einrichtung & Bearbeitung: Anne Rietschel, Cora Sachs und Anton Kurt Krause

Musik & Tontechnik: Nourdin Ghanem

Kostüm & Masken: Cora Sachs

 

„Die sprachliche Verständigung ist selbstverständlich recht schwierig.“

Die Theateraufführung „Wahnsinn aus Heimweh“ beleuchtet ein bedrückendes Kapitel ostjüdischer Emigration über Hamburg in die USA. Anfang des 20. Jahrhunderts verhinderte die Immigrationsbehörde auf Ellis Island die Einreise vieler Auswanderer, indem sie diese als „geisteskrank“ stigmatisierte und zurück schickte, darunter jiddisch sprachige Ostjuden Eingewiesen in die Irrenanstalt Hamburg-Friedrichsberg, machte die Unkenntnis des Jiddischen eine angemessene Behandlung unmöglich. Basierend auf alten Krankenakten entstand eine „dokufiktionale Inszenierung“ mit heute wieder aktueller Thematik.

 

Bitte melden Sie sich per E-Mail an unter
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Wir benötigen Ihre Kontaktdaten mit Namen, vollständiger Anschrift und der Telefonnummer.

€ 15,00 für Nichtmitglieder, € 12,00 für SBG-Mitglieder

Tickets sind an der Abendkasse erhältlich, die ab 19:00 Uhr geöffnet ist.

Coronabedingt kann es zu Änderungen im Programm kommen!