Background Image

Jiddisch lernen in Hamburg

Gelegenheit, Jiddisch zu lernen und sich mit der jiddischen Sprache und Kultur zu beschäftigen, gibt es in Hamburg an der Volkshochschule sowie an der Universität (Institut für jüdische Philosophie und Religion sowie traditionell am Institut für Germanistik). Die wichtigsten Informationen sind nachfolgend aufgeführt. Näheres ist auch den fortlaufend erscheinenden Veranstaltungsverzeichnissen zu entnehmen.

 

WINTERSEMESTER 2021/2022

Sprachkurse unter der Leitung von Matthias Heilmann (VHS, Karolinenstraße 35, U Messehallen - bei Präsenzveranstaltungen, ansonsten über Zoom):

 

Jiddisch A2 Stufe 2 (Online-Kurs über Zoom)

https://www.vhs-hamburg.de/kurs/jiddisch-a2-stufe-2/330954

Donnerstag 18:00-19:30 (16.9.2021 bis 13.1.2022, 14 Termine)

 

Jiddisch A1 Stufe 1 (Präsenzveranstaltung)

https://www.vhs-hamburg.de/kurs/bildungsurlaub-jiddisch-anfanger-a1-stufe-1/329336

Mi/Do/Fr/Mo/Di 09:30-16:00 (1 Woche lang vom 1.9.2021 bis 7.9.2021, 5 Termine)

 

 

Unter der Leitung von Martin Quetsche (VHS, Karolinenstraße 35, U Messehallen):

ab dem 15. September 2021 (Präsenzveranstaltung)

Jiddische Literatur (B2 - weiterführend): Reise-Erzählungen auf Jiddisch

mittwochs 19:00-21:15

In diesem Kurs entdecken wir jüdische Reiseliteratur und sprechen über die damaligen Reise- und Lebensbedingungen von Jüdinnen und Juden. Norwegen - das war vor hundert Jahren kein klassisches Reiseland für die jüdische Minderheit! Doch der jüdische Schriftsteller Mark Razumny war dort und besuchte jüdische Normannen, Wal- und Bärenjäger. Shire Gorshman bereiste in den 1970er Jahren Karelien und andere Orte in Osteuropa.

Die Texte dieses Kurses sind in leicht verständlichem Jiddisch geschrieben und werden als glossierte Kopien zur Verfügung gestellt. Neueinsteiger/-innen sind herzlich willkommen! Materialkostenbeitrag: 8 EUR.

 

außerdem: 4 Termine am 23./24. sowie 30./31. Oktober 2021 (Präsenzveranstaltung)

Jiddische Aussprache für Vortrag, Gesang und Theater

samstags/sonntags 10:15-15:00

Lässt sich gute jiddische Aussprache heute überhaupt erlernen? Authentische Dialekte werden in Deutschland kaum noch gesprochen, aber viele Fehler lassen sich vermeiden. Neben Grundlagen des YIVO-Standards kommen Themen wie "Silben mit und ohne Vokal", "Warum Endungen so wichtig sind" oder "Konsonanten-Domino: Die rückwirkende Klangangleichung" zur Sprache. Außerdem wird es um typische Probleme gehen, die gerade Deutsch-Muttersprachler/-innen mit dem Jiddischen haben.

An zwei Wochenenden wird es Textarbeiten und Hörbeispiele geben; zur Hilfe kommen historische Dokumente von Yudl Mark und Mordche Schaechter. Jiddisch-Grundkenntnisse erforderlich; Materialkosten 5 €.